Allgemeine Info

KLEINER, BESSER ODER ANDERS - OENB PODIUMSDISKUSSION

Dienstag, 29.10.2013, 18:00 Uhr

FMVÖ-Podiumsdiskussion in Kooperation mit WdF und BMÖ

Ort:
Österreichische Nationalbank, Kassensaal, 1. Stock
1090 Wien, Otto-Wagner-Platz 3

Müssen sich die österreichischen Banken anders aufstellen oder werden sie deutlich schrumpfen? Oder wird beides eintreten?

Als Gary Hamel und C. K. Prahalad diesen Positionierungsansatz in ihrem in den Neunzigerjahren erschienenen Buch „Wettlauf um die Zukunft“ vorstellten, haben sie ganz sicher nicht daran gedacht, dass sich die Frage „Kleiner, besser oder anders?“ für die Banken – nicht nur die österreichischen – durch die Finanzkrise so extrem zuspitzen würde. In Island ist das Bankensystem auf zehn Prozent seines Vorkrisenstandes geschrumpft, in Zypern ist von der Hälfte die Rede und auch in Österreich gibt es deutliche Anzeichen und Schritte einer Redimensionierung.

Sei es bei jenen Banken, die vom Staat unter die Fittiche genommen werden mussten – Stichworte Hypo Alpe Adria, Kommunalkredit und Volksbanken – oder sei es bei jenen Instituten, die nach dem großen Krisenschock 2008 wieder gut unterwegs sind. Hier stellt sich zunehmend die Frage zu großer und ineffizienter Filialsysteme, schlüssiger Antworten auf neue technologische Herausforderungen, einer weiteren spürbaren Personalreduktion, einer Neubewertung der bisherigen Geschäftsfelder sowie einer glaub- und vertrauenswürdigen Positionierung.

Was wird uns diesbezüglich weiter erwarten, wann wird Licht am Ende des Tunnels sichtbar werden und wie soll/kann die österreichische Bankenlandschaft in fünf Jahren aussehen? Darüber und mehr wird am 29.10.2013 in einer hochkarätigen Runde von  Entscheidungsträgern, moderiert von Eric Frey, diskutiert werden.