Allgemeine Info

FINANCIAL FORUM: Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft: Marketing-Gag oder klarer Trend?

Dienstag, 14. Oktober 2014 - 18.00 Uhr

Ort: Bankhaus Schelhammer & Schattera, Wien 1, Goldschmiedgasse 3

Hätte die internationale, vor allem die amerikanische, Finanzwirtschaft nach Liberalisierung der Finanzmärkte vorwiegend nach ethischen Prinzipien agiert,  wäre der Welt die größte Finanzkrise seit der Weltwirtschaftskrise 1929 mit ihren desaströsen Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft erspart geblieben. Inwieweit sich auch die österreichische Finanzwirtschaft auf manchen Gebieten, z. B. bei der Vergabe von Fremdwährungskrediten oder  im provisionsgesteuerten Vertrieb, anders verhalten hätte können, ist von jedem Marktteilnehmer,  ob Bank, Versicherung oder anderen Akteuren, für sich selbst zu beantworten.

Abgesehen davon, dass die Ereignisse seit 2008 zu einem enormen Vertrauensverlust geführt haben, ist seither aber auch der Ruf nach mehr Nachhaltigkeit, mehr sozialer Verantwortung und mehr Ethik in der Finanzbranche immer lauter geworden. Und hat erfreulicherweise  dazu geführt, dass Überlegungen in diese Richtung nicht nur verstärkt angestellt, sondern oft auch schon erfolgreich auf dem Markt umgesetzt wurden. Wir freuen uns, Ihnen  nun einige dieser interessanten Initiativen, Konzepte und Strategien in gleich zwei Podiumsdiskussionen des FMVÖ näher vorstellen zu können.